Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

Besucher

Heute38
Gestern31
Woche69
Monat952
Insgesamt98816
Gruppenfoto4 
Foto: A. Lenz (2011)

Die weibliche Jugend D konnte ihre Heimspielbegegnung gegen den Stavenhagener SV mit einem knappen aber verdienten 14:13-Sieg abschließen. Das Hinspiel in Stavenhagen ging zu Saisonbeginn gegen die körperlich überlegenen Spielerinnen noch deutlich mit 10:18 verloren.

 

 Monique Hoppstädter

 Hoch motiviert ging man ins Spiel und führte in der vierten Minute bereits mit 4:1. Stavenhagen kam jedoch auf 4:4 heran. Bis zur Halbzeit blieb es knapp, denn die PHV-Spielerinnen vergaben bei gut ausgespielten Angriffen hochkarätige Torchancen, in der Anzahl waren es acht, die eine klare Führung ermöglicht hätten. Im Wesentlichen scheiterten die Mädchen beim Torabschluss an der guten Stavenhagener Torhüterin. Mit einer 8:7-Führung ging der Gastgeber in die Halbzeitpause.

Auf zwei Führungen der Stavenhagener in der zweiten Halbzeit, 9:11 und 11:12, wussten die Pasewalkerinnen zu reagieren und sie drehten das Ergebnis in der 39. Minute in eine 14:12-Führung. Die letzte Spielminute verlief hektisch, da 20 Sekunden vor Spielschluss Stavenhagen noch der Anschlusstreffer gelang.

Pasewalk spielte mit:    Leonie Warnke; Claudia Quast (3 Tore), Nele Knorn, Lea Meier (1), Eva Gottschlich, Jacqueline Voigt, Lea-Sophie Annas (2), Romy Grimm (3), Monique Hoppstädter (5), Laura Potschang, Mareike Ellmann.