Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

Die weibliche Jugend D I (älterer Jahrgang) hatte am Sonntag, den 30.10.2011, zum Spitzenspiel der beiden verlustpunktfreien Mannschaften bei dem starken HSV Insel Usedom anzutreten.

In einem ausgeglichenen Spiel wurde auf beiden Seiten Tor um Tor geworfen. Keine Mannschaft konnte sich mit zählbaren Treffern absetzen. Knapp war somit auch der Ausgang des Spiels, denn die PHV-Spielerinnen verloren mit 21:22 wurde das Spiel verloren.                                   

Vermeidbar wäre diese Auswärtsniederlage gewesen, da die erspielten Chancen nicht genutzt wurden und Abwehrprobleme ans Tageslicht bei den Gästen traten. Es war nicht der nötige Biss bei den Auseinandersetzungen mit den Gastgebern zu spüren. Eine 20:18-Führung kurz vor Spielende konnte nicht behauptet werden. Die am vorangegangenen Wochenende erkämpfte Tabellenführung musste an den HSV Insel Usedom nun wieder abgegeben werden und der PHV liegt mit zwei Verlustpunkten auf dem 2. Platz der Tabelle.

 

Und so sah der Gegner das Spiel:

 

In diesem Spitzenspiel bewiesen die D-Juniorinnen des HSV in der Schlussphase Nerven. Sie drehten ein 20:21 in einen Erfolg um. Möller trat zum letzten Siebenmeter an und erzielte das entscheidende Tor. Die HSV-Mädels verschliefen den Start und gerieten gegen den Tabellenführer mit 2:5 in Rückstand. Sie kämpften sich auf 5:5 heran und konnten auch die weiteren Rückstände (5:7, 9:10) immer wieder ausgleichen, um zur Pause mit 12:10 zu führen. Nach dem Seitenwechsel ging Pasewalk mit 13:12 in Führung. Beim Stand von 18:16 schenkten die HSV-Mädels den Pasewalkerinnen vier Tore in Folge ein. Doch selbst das reichte nicht. Die Gäste zogen noch einmal an, führten mit 20:21, bis das glücklichere Ende auf Seiten der Insulanerinnen lag. „Das war eine tolle spielerische und kämpferische Leistung. In der Deckung waren wir klasse. Nur im Angriff ließen wir zu viel liegen“, freute sich Trainer Schulze.

(Quelle: http://www.usedom-handball.com/)