Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

In ihrer drittletzten Partie der laufenden Saison traf die weibliche Jugend D I auf den Tabellenfünften, den Wolgaster HV. MIt dem Blick auf die Spitzenposition war auch dieses Spiel nicht ganz unbedeutend: Keinen Ausrutscher wollte man sich erlauben, so Gerlinde Fischer vor dem Spiel. Auch wenn der Start ins Spiel eher schwerfällig war, so gingen die Spielerinnen doch mit einem deutlichen Sieg von 23:11 Toren vom Feld.

Bis zur 13. Minute (5:5) konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Die Deckungsfehler auf Seiten des PHV wurden sofort durch Tore der Wolgaster bestraft. Zu eng agierte der PHV zudem im eigenen Angriff, hinzu kamen technische Fehler sowie Fehlwürfe, so dass sich die Gastgeberinnen mit der eigenen Torausbeute schwer taten.

Nach dieser "Aufwärmphase" besannen sich die Mädels dann endlich ihrer spielerischen Qualitäten. Beginnend mit dem 6:5, bei dem sich die in diesem Spiel befreit und locker aufspielende Meike Wetzel im 1-1 sehr gut durchsetzte und der Mannschaft nicht nur in dieser Phase neue Impulse gab und zudem bewies, Verantwortung übernehmen zu können, gelangen dem PHV resultierend aus einem effektiven Angriffsspiel sechs Tore in Folge zum 12:5-Halbzeitstand.

So, wie die erste Hälfte endete, begann die zweite: Die Führung wurde durch gutes Zusammenspiel aus einer soliden Deckung heraus sowie durch Reduzierung der eigenen technischen Fehler kontinuierlich ausgebaut, da man sich auf die beiden Wolgaster Spielführerinnen und "Torewerfer" gut in der Deckung eingestellt hatte. Jetzt dominierte wieder die alte Stärke der Pasewalkerinnen, das Konterspiel, den Verlauf der Begegnung, auch weil Leonie Warnke im Tor den Ball schnell wieder in die gegnerische Hälfte brachte.

Verglichen mit dem Spielbeginn hätte man meinen können, dass hier zwei verschiedene Mannschaften auf dem Spielfeld standen. Aber gerade mit Blick auf die Landesmeisterschaft kommt es gerade auf diese ersten 15 Minuten an, denn nicht länger als eine Viertelstunde dauert dort eine Partie.  

Der HV spielte mit: Leonie Warnke und Inga Schallock im Tor; Claudia Quast (2 Tore), Meike Wetzel (7), Nele Knorn (3) Lea Meyer (3), Laura Neumann, Jacqueline Voigt, Lea Sophie Annas (2), Monique Hoppstädter (5), Jenny Brock, Anika Siebert