Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

12_05_12_wjd_02

Nach der erfolgreichen Qualifikation unserer D-Jugend fand am Samstag, den 12.05.2012, die Landesmeisterschaft im Handballverband Mecklenburg-Vorpommern in Neukloster statt. Zu diesem Saisonhöhepunkt hatten sich neben dem Pasewalker HV auch die Teams des SV GW Schwerin, des HSV Insel Usedom, des VfL BW Neukloster, der SG SV Warnemünde/SV Eintracht Rostock und des Stralsunder HV in ihren Vorrundengruppen durchgesetzt.

 

Ob es die lange Fahrt war, das ungewohnt frühe Aufstehen oder aber eine große Portion an Aufregung, der Mannschaft um Gerlinde Fischer und Fred Rüh gelang es nicht, in den koordinativen Tests (Medizinballwurf, Schlussweitsprung, Handling, 30m Slalom-Dribbling, Wechselsprünge auf der Langbank) die guten Ergebnisse der Vorrunde zu bestätigen.

Und dennoch gingen die Spielerinnen motiviert in die fünf Turnierspiele über 1 x 15 Minuten, in denen sich besonders Lea-Sophie Annas, Meike Wetzel und Nele Knorn durch eine kontinuierliche Spielweise auszeichneten. Die Zielstellung war klar: Mindestens ein Sieg sollte erspielt werden. Und das gelang auch eindrucksvoll beim 14:8-Auftaktsieg gegen den HSV Insel Usedom. Ein ganz wichtiger Erfolg, denn ebendiese Mannschaft hat dem Pasewalker Team in der laufenden Saison in der Kreisunionsliga die einzige, wenn auch knappe Niederlage zugefügt.

Hoch motiviert gestaltete dann auch der PHV die zweite Partie gegen die SG SV Warnemünde/SV Eintracht Rostock. Viele sehenswerte Spielzüge gelangen den PHV-Mädels, ein Sieg sollte nicht gelingen. Trotz hoher Einsatzbereitschaft verlieren die Pasewalkerinnen nur knapp mit 11:15 gegen den souveränen Meister in der Spielunion Rostock.

Jetzt hieß es, diese Niederlage gut zu verarbeiten, wenn man gegen den VfL BW Neukloster erfolgreich sein wollte, dem man in der Vorrunde mit 8:15 doch deutlich unterlegen war. Gerade deshalb auch motivierende Worte der Übungsleiter an die Mädchen, sich der eigenen Stärken zu besinnen und konzentriert aufzuspielen gegen eine Mannschaft, die im bisherigen Turnierverlauf bei zwei knappen Niederlagen noch keinen Sieg erringen konnte. Aber die Worte des Trainergespanns verfielen ins Gegenteil. Wie schon drei Wochen zuvor geht diese Begegnung mit 6:13 klar verloren.

Bei der eindeutigen 4:15-Niederlage gegen den späteren ungeschlagenen Landesmeister SV GW Schwerin spielten einmal mehr körperliche Unterschiede eine Rolle wie auch die spielerische Überlegenheit der Mädchen aus der Landeshauptstadt. Herzlichen Glückwunsch an Schwerin zum Gewinn der Landesmeisterschaft.

Der nun folgende Sieg des HSV Insel Usedom gegen die SG SV Warnemünde/SV Eintracht Rostock ließ wieder leise Hoffnungen aufkeimen, nach Punkten mit Stralsund und Neukloster aufzuschließen, wenn denn im abschließenden Spiel ein Sieg gegen den Stralsunder HV gelingen sollte. Doch das Team des PHV konnte nicht mehr genügend Kräfte mobilisieren, um sich gegen die wiederum knappe Niederlage zu wehren. Das Spiel endete 7:10.

Damit belegten unsere Mädchen in der Gesamtwertung der Tests und Handballspiele den 5. Platz und konnten ihr Saisonziel verwirklichen. Herzlichen Glückwunsch.

Für den Pasewalker HV spielten: Leonie Warnke und Inga Schallock im Tor, Monique Hoppstädter (11 Tore), Lea-Sophie Annas (12), Lea Meyer, Claudia Quast (1), Meike Wetzel (9), Nele Knorn (7), Laura Pottschang (1), Eike Vogelsang (1), Jenny Brock, Jacqueline Voigt

Ein Dankeschön gilt Eike Vogelsang aus dem Team der wJD II, die das Team zuverlässig verstärkt hat.