Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

Besucher

Heute38
Gestern31
Woche69
Monat952
Insgesamt98816
Gruppenfoto4 
Foto: A. Lenz (2011)

15 04 12 wJB 

Zum letzten Spiel in der Saison 2014/15 in der Oberliga reiste die weibliche Jugend B am 12.04.2015 nach Neubrandenburg. Gegen den Vierten der Tabelle stand für unsere Mädchen noch ein schweres Spiel an.

In der renovierten Halle begann Neubrandenburg erwartet stark. Einfache Tore führten dazu, dass unsere Mannschaft schon nach 3 min mit zwei Toren zurück lag, bevor der Anschlusstreffer gelang. Vier Abspielfehler innerhalb von 6 min sorgten dafür, dass Neubrandenburg seinen Vorsprung vergrößern konnte. Zu nervös wirkte der PHV. Es lief nicht rund. Allerdings arbeitete die Abwehr gut, aber im Angriff waren die Mädchen noch zu zaghaft und fehlerhaft. Dies sollte sich ab der 13. Minute ändern.

Konnte Neubrandenburg den Vorsprung noch auf 10:4 ausbauen, so kämpfte sich Pasewalk jetzt wieder heran. Verwandelte 7-Meter Würfe und gute Angriffe führten dazu, dass unsere Mädchen zur Halbzeit mit nur 9:13 zurück lagen. Ein respektables Ergebnis, wenn man an das Heimspiel denkt. Und es wurde weiter gekämpft. Unsere Abwehr brachte Neubrandenburg zeitweise an ihre Grenzen. Für unsere Torfrau gab es viele Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Der Vorsprung schmolz dahin und das Spiel wurde noch kampfbetonter. In der 35. Spielminute gelang den Mädchen, mit dem 17:17, der Ausgleich. Das Spiel verlief auf Augenhöhe. Es wurde um jeden Ball gekämpft und die Abwehr hielt dem Ansturm der Mädchen aus Neubrandenburg stand. Bis zur 42. min war die Mannschaft, heute geleitet von Herrn Rüh, noch auf Tuchfühlung. Es stand 20:23 aus Pasewalker Sicht. Dann jedoch ließ die Kraft und die Konzentration nach. Alle Spielerinnen erhielten heute ihren Einsatz. Die weibliche Jugend B verlor ihr letztes Spiel in der Handballoberliga mit 21:28.

Ein super Spiel. Wenn die Mannschaft diese Leistung immer abrufen hätte können, was wäre …

Ein Jahr in der Oberliga hat für jede Spielerin neue Erfahrungen gebracht. Mit nur zwei Trainingseinheiten in der Woche war die Mannschaft nicht auf dem Niveau von Rostock, Schwerin oder Neubrandenburg. Ein wenig Pech führte auch noch dazu, das der vorletzte Platz verloren ging. Schwerin gab unerwartet sein Auswärtsspiel an Stavenhagen ab und so ist die Mannschaft vom PHV Letzter der Tabelle. Schade! Aber so ist der Sport.

Wichtig ist, dass diese Erfahrung mit in die neue Saison genommen wird. Den Spielerinnen, welche aufhören oder die Mannschaft wechseln, viel Erfolg. Dem Jahrgang 1999/2000 eine erfolgreiche Saison 2015/16 in der Bezirksliga Ost sowie bei noch anstehenden Turnierspielen.

Für Pasewalk spielten heute:

Inga Schallock; Jacqueline Voigt (beide Tor); Nele Knorn (4); Meike Wetzel (4); Lea Sophie Annas (4); Eike Vogelsang (6); Laura Neumann;  Eva Marie Gottschlich (2);  Lara Wündsch ; Neele Schmidt (1); Claudia Quast; Jenny Brock, Weronika Poronin und Nadin Neumann.