Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

Besucher

Heute3
Gestern44
Woche3
Monat985
Insgesamt97533
Gruppenfoto4 
Foto: A. Lenz (2011)

 

Am 23.04.2016 reiste die wJB des Pasewalker HV zum Stralsunder HV, welcher schon vor dem Spiel als Bezirksmeister feststand. Das Hinspiel in Pasewalk verlor unsere Mannschaft knapp.

 

Personell hatte sich Stralsund verstärkt. In unserer Mannschaft gab es noch einige angeschlagene Spielerinnen, welche sich aber auch heute in den Dienst dieser stellten. Schon die ersten Minuten zeigten, dass es wieder auf die Abwehr ankommt. Die Mädchen von der Küste drückten gleich von Beginn an aufs Tempo und wollten schnelle Tore erzielen. Dies gelang ihnen teilweise. Unsere Abwehr arbeitete ordentlich. Es wurde gerückt und sich gegenseitig geholfen. Im Angriff lief es heute auch besser als im Spiel gegen Barth. Endlich setzte das „Miteinanderspielen“ wieder ein und unsere Kreisspielerin wurde mehrfach schön ins Spiel gebracht. Aber auch auf allen anderen Positionen sah man kleine Lücken in der gegnerischen Abwehr und so konnte ein recht gutes Ergebnis gehalten werden. Jedoch lag man in der 20. Minute mit 8:11 zurück. Aber auch Stralsund machte Fehler und so konnte aufgeholt werden. In die Kabinen ging es mit einem 10:11 Rückstand. Ein Ergebnis auf Augenhöhe. Die zweite Halbzeit begann für unsere Mannschaft vielversprechend. Es gelang sogar eine zwei Tore Führung in der 31. Minute und nach 35 Spielminuten konnte der Spielstand mit 16:16 noch ausgeglichen gehalten werden. Leiteten die einheimischen Schiedsrichter die erste Halbzeit recht gut, so ließ ihre Leistung zum Ende des Spieles etwas zu wünschen übrig. Insgesamt wurden 2 gelbe Karten, 4 Zeitstrafen und 7 Siebenmeter gegen uns ausgesprochen. Stralsund kam mit 3 gelben Karten und 6 Siebenmetern davon. Trotzdem wurde bis zum Ende gekämpft. Lag unsere Mannschaft, aufgrund dieser Entscheidungen und einiger Unkonzentriertheit in der 45. Minute mit 19:24 zurück, so begann in den letzten Minuten noch eine kleine Aufholjagd. Das Spiel ging leider mit 22:24 verloren. Jedoch durch das Ergebnis im Spiel Barth gegen Stralsund (19:23, am 26.04.) muss unsere Mannschaft nun nicht weiter um den dritten Tabellenplatz bangen.

Fazit:

Mit dieser Leistung können alle zufrieden sein. Einsatzbereitschaft und Kampf war erkennbar. Fehler konnten minimiert werden und die „geschlossene – gemeinsame„ Mannschaft war erkennbar. Mit dieser Leistung am 21.05.16 gegen Stavenhagen erfolgreich die Saison beenden. Viel Erfolg!

Für die wJB spielten heute:

Inga Schallock und  Jaqueline Voigt (Tor); Lea Sophie Annas (5); Claudia Quast; Meike Wetzel (3); Nele Knorn (1); Eike Vogelsang (9); Jenny Brock; Leonie Warnke; Mareike Ellmann und Weronika Poronin (4)