Pasewalker Handballverein

von 1990 e. V.

weibliche Jugend C

Lange musste die E-Jugend auf ihren ersten Sieg warten. Am 02.11.2013 war es dann vor heimischem Publikum so weit. Unter großem Applaus der vielen anwesenden Eltern, Großeltern und Gäste besiegte der Pasewalker HV die Mannschaft des HSV Insel Usedom mit 20:5 (13:3).

 

Weiterlesen: wJE: Endlich erfolgreich

Durch den Punktgewinn vom letzten Wochenende zwar motiviert, aber in der Anzahl der Spielerinnen dezimiert führte der 3. Spieltag die E-Jugend des Pasewalker HV zum SV Fortuna ´50 Neubrandenburg. Der Beginn der Partie gestaltete sich relativ ausgeglichen, jedoch durch viele vergebene Chancen auf Pasewalker Seite kamen die Neubrandenburgerinnen immer besser ins Spiel. Trotz vieler guter Paraden von Julie im Tor setzte sich der Gastgeber auf 12:4 zur Halbzeitpause ab. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Fang- und Zuspielfehlern, groben Abwehrfehlern sowie den etlichen vergebenen Torchancen. Auch konditionelle Schwächen waren bei den PHV-Mädchen zu verzeichnen. Am Ende mussten die Pasewalkerinnen eine deutliche 24:6-Niederlage hinnehmen.

 

Der PHV spielte mit: Julie Ann Englisch, Sally Olk (1 Tor), Kimberley Ludwig, Emma Hell (1), Merle Roeseler, Ronja Falk (3), Julia Kriedemann, Emely Stresemann (1) und Pauline Nentwich

 

Nach der hohen Niederlage gegen den Stavenhagener SV (2:48) wollten die Mädchen dem heimischen Publikum zeigen, dass auch sie Handball spielen können. Das Spiel gegen den HV Altentreptow gestaltete sich auf beiden Seiten temporeich und ausgeglichen. Viele schöne Zuspiele waren zu sehen. Die Pasewalker Mädchen erkämpften sich mehrfach den Ball und bis zur Halbzeit wurde ein Zwei-Tore-Vorsprung zum 7:5 herausgespielt. Leider blieb dieser Vorsprung nicht von Dauer und es war bis zum Schluss ein harter Kampf um die Punkte. Am Ende gab es ein gerechtes 11:11-Unentschieden.

 

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt nicht, denn am Samstag treten die Mädchen beim SV Fortuna ´50 Neubrandenburg an.

 

Es spielten: Julie Ann Englisch (Tor), Elisa Feldhahn, Helen Wagner (2 Tore), Emely Stresemann (1), Kimberley Ludwig, Kim Bartelt (2), Lena Kunz, Ronja Falk (4), und Emma Hell (2)